Grundregel: Gib niemals auf, solltest Du je auf den Gedanken kommen ein Auto zu restaurieren. Denn es kommt immer anders als Du denkst !!!!



Die nächsten Bilder zeigen eine weitere Katastrophe. Wir waren mit dem restaurieren ungefähr zu 65% fertig.Ich dachte: Scheideste mal eben noch das Stück Schweller raus.Gesagt und angefangen. Der Wagen war auf einen Ständer aufgebockt,so das man besser ran kam.Ich setzte die Flex an und los ging es. Allerdings kam ich nicht weit und die Flex stand mit einem Ruck.Was war passiert? Der hinter dem Schweller liegende Träger existierte nicht mehr. Der ganze Hohlraum war mit Bauschaum ausgesprüht,so konnte sich die Feuchtigkeit sehr gut halten und den Träger in Ruhe zersetzen. Durch das fehlen des Trägers bog sich der ganze Wagen durch. Nun mußten wir erst einmal wieder die Tür einsetzen, um den fehlenden Träger wieder einschweißen zu können.(Spaltmaße der Tür) Dieser Träger ist im übrigen jetzt aus Edelstahl.

Schweller sind immer Scheiße So ist`s schon besser

Bild links: Der ausgesägte Schweller,mit schon eingeschweißtem neuem Edelstahlträger.
Bild rechts: Hier ist schon die eingeschweißte Blechlippe wie beim Kotflügel zu sehen.

Schweller schon halb ganz Schweller ganz ganz

Bild links: Das von meinem Cousin Patrick handgetriebebe Blech,ist hier schon eingeschweißt.
Bild rechts:Beiden Bleche sind hier schon verzinnt und verschliffen.

Schweller Schweller gefärbt

Bild links: Um Flugrost zu vermeiden wurde der Wagen immer mit Rostschutzfarbe behandelt.
Bild rechts: Gefüllert,feingespachtelt und vom Lackierer grundiert. Er hatte einiges daran zu tun! Da das Blech was eingesetzt wurde, von Hand getrieben war.