Kotflügel hin und Kotflügel her, einen zu restaurieren ist manchmal sehr schwer.




Der ausgeschnittene Kotflügel mit Blechkante verschweißt


Bild links: Um den Kotflügel zu retten, der neu mit 500,- DM zu Buche schlägt, mußten wir eine Ecke herausschneiden. Das neue Stück wurde von meinem Cousin Patrick per Hand neu getrieben. Dies war besonders schwierig, da das Stück Blech dreidimensional sein mußte.
Bild mitte:Um das neue Blech besser einschweißen zu können, haben wir Blechstreifen in den alten Kotflügel eingesetzt.
Bild rechts:
Hier ist das Blech mit Punkten auf den eingesetzten Blechstreifen festgeschweißt.



geschliffen und gezinnt grundiert feingespachtelt und grundiert


Bild links: Nun wurde das eingesetzte Blech mit dem Kotflügel verschliffen und die Nähte verzinnt. Das überflüssige Zinn mußte nun auch noch abgetragen werden.
Bild mitte: So sah die ganze Angelegenheit aus, nachdem etwas Farbe aus der Spayflasche aufgetragen war. Die Farbe sollte nur verhindern,das sich kein Flugrost auf dem Blech bildet.
Bild rechts: Das ist das Resultat, nachdem der Kotflügel gefüllert und grundiert wurde.