Getriebe raus, Getriebe rein, oft muß es dann ein neues sein.



Bevor der Rost einen Fiat X 1/9 befällt, ist in den meisten Fällen des Getriebe schon über den Jordan gegangen. Also kommt man in den meisten Fällen nicht daran vorbei ein neues zu kaufen, oder so wie wir es zu überholen. Ich hatte großen Respekt vor dieser Aktion. Der Meeeeester Patrick aber noch lange nicht. Er sagte nur: "Schrauben wir es mal auf und schauen mal was kaputt ist, denn so schlimm kann es auch nicht werden". Und er sollte Recht behalten, denn es ist relativ einfach. Ich hoffe die nächsten Bilder werden dem einen oder andern von euch Mut machen, soetwas selber einmal zu reparieren.


klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern

Bild links oben: Im Vergleich Rückwärtsgangzahnrad neu und alt.
Bild rechts oben: Auf der linken Seite des Bildes, sieht man die völlig zerstörte Schaltmuffe vom 1. Gang
Bild unten links:
Auf diesem Bild sieht man das Getriebe ohne Wellen und Zahnräder.Die Schaltstangen sind schon eingebaut. Die Schaltstangen sind nur eingesteckt und am Ende befindet sich ein o-Ring, den man aber ohne weiteres wechseln kann.
Bild unten rechts:
Die beiden Wellen mit Zahnrädern sind auf diesem Bild schon montiert. Dieses ist ganz einfach, denn sie werden ebenfalls nur gesteckt.

klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern

Bild links: Hier sind die Schaltklauen schon eingebaut.
Bild rechts: Mit dem aufsetzen der zweiten Getriebegehäusehälfte war die Überholung des Getriebes bis zum 4. Gang abgeschlossen. Es sei noch gesagt, daß die Lager der Wellen auch nur in das Getriebegehäuse gesteckt werden. Also im Fazit alles relativ einfach.


klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern klicken zum vergrößern

Bild oben links: Die Federn die auf diesem Bild zu sehen sind, halten die Gänge in ihrer richtigen Position. Vor den Federn befindet sich noch Kugeln, die in die Schaltstangen greifen und dadurch die Gänge halten.Wichtig ist das die linke Feder auch links bleibt, da sie stärker ausgelegt ist.
Bild oben rechts: Auf diesem Bild ist der 5.Gang nun auch schon montiert. Auch hier werden die Teile auch nur aufgesteckt. Fiat hat das 4. Gang Getriebe durch diesen Aufsatz einfach nur um einen Gang erweitert, statt ein neues zu konstruieren.Wichtig ist das die Sicherungsmuttern auf den Getriebewellen erneuert werden.
Bild unten links: Bei dieser Gelegenheit sollte man natürlich auch die Kupplung überholen. Das Ausrücklager (im Bild in Folie) ist sowieso Pflicht.
Bild unten rechts: Das überholte Getriebe bereit zum Einbau.


Dann mal viel Spaß beim Schrauben und viel Erfolg, und glaubt mir es ist relativ einfach!